RAINER Sperling

„Ich bin seit 20 Jahren Großziethener. Als Dipl. Kaufmann bin ich stets in Führungspositionen tätig. Ich habe täglich mit Zahlen zu tun, organisiere Umstrukturierungen und bin ein Teamplayer.“

RAINER Sperling

„Ich bin seit 20 Jahren Großziethener. Als Dipl. Kaufmann bin ich bis heute stets in
Führungspositio-
nen tätig. Ich habe täglich mit Zahlen zu tun, organisiere Umstrukturierun-
gen und bin ein Teamplayer.“

Deshalb bin ich bei der BIS

Die Unabhängigkeit der BIS von großen Parteien empfinde ich als angenehm. Es gibt bei der BIS auch keinen Abstimmungszwang zu bestimmten Beschlüssen.
Vielmehr werden die Gedanken jedes Einzelnen angehört und es wird diskutiert, so dass sich oftmals ein klares Bild ergibt und somit eine Einvernehmlichkeit für alle.
Jeder kann sich so entfalten, wie er will. Das gefällt mir an der BIS!

Ich kandidiere, um Gemeindevertreter zu werden

Ich kandidiere in erster Linie um Gemeindevertreter zu werden, ggf. auch Ortsvorsteher von Großziethen. Da ich schon zwei Legislaturperioden als Gemeindevertreter erfolgreich absolviert habe und meine Ideen und Anregungen stets Gehör fanden, konnte ich in der Vergangenheit unser politisches Umfeld positiv prägen. Dies würde ich auch gerne weiterhin tun. In den Ausschüssen Finanzen und Entwicklung habe ich meine Stärken. Der Posten als Ortsvorsteher in Großziethen stellt eine besondere Herausforderung für mich und die BIS dar, denn hier wurde in der Vergangenheit aus meiner Sicht zu wenig für die Großziethener Bürger getan.
Das soll sich ändern!

Was stört mich in der Gemeinde?

Es gibt manche Dinge, die aus der Perspektive des „gesunden Menschenverstandes“ recht einfach umgesetzt werden können sollten. Leider gibt es
aber immer wieder profilierungssüchtige Kommunalpolitiker, die es schaffen, davon abzulenken und mit Machtspielchen ein anderes Ergebnis erzwingen. Dies sollte unterbunden werden. Das schaffen wir nur, wenn die BIS mehr Einfluss (GV-Vertreter) erhält. Darum geht bitte wählen!

Die Nichtwähler sind übrigens die größte Fraktion! Und diese teilt sich dann proportional auf die gewählten Parteien auf. Das ist scheisse (sorry, aber ein passenderes Wort fällt mir an der Stelle nicht ein)! Und das sollte sich ändern.

Was will ich erreichen?
Ich würde gerne wieder GV-Vertreter werden und möglichst den Ortsvorsteherposten von Großziethen besetzen. Außerdem sollten wir die KiTa-Gebühren abschaffen, den Spielplatz und den Bolzplatz endlich umsetzen!

Das bring‘ ich mit!

Ich bin Dipl. Kaufmann, 52 Jahre, seit 20 Jahren Großziethener und stets in kaufmännischen Führungspositionen tätig. Der permanente Umgang mit Zahlen, das Umstrukturieren von Unternehmen und die Erfahrung, wie man mit Personal am besten umgeht, stellen die Grundlagen für die Bekleidung eines solchen Amtes dar. Die Erfahrung aus über 9 Jahren Kommunalpolitik runden mein Profil ab!

Ich bin seit 20 Jahren Großziethener. Als Dipl. Kaufmann bin ich bis heute stets in
Führungspositionen tätig. Ich habe täglich mit Zahlen zu tun, organisiere Umstrukturierun-
gen und bin ein Teamplayer.

Deshalb bin ich bei der BIS

Die Unabhängigkeit der BIS von großen Parteien empfinde ich als angenehm. Es gibt bei der BIS auch keinen Abstimmungszwang zu bestimmten Beschlüssen.
Vielmehr werden die Gedanken jedes Einzelnen angehört und es wird diskutiert, so dass sich oftmals ein klares Bild ergibt und somit eine Einvernehmlichkeit für alle.
Jeder kann sich so entfalten, wie er will. Das gefällt mir an der BIS!

Ich kandidiere, um Gemeindevertreter zu werden!

Ich kandidiere in erster Linie um Gemeindevertreter zu werden, ggf. auch Ortsvorsteher von Großziethen. Da ich schon zwei Legislaturperioden als Gemeindevertreter erfolgreich absolviert habe und meine Ideen und Anregungen stets Gehör fanden, konnte ich in der Vergangenheit unser politisches Umfeld positiv prägen. Dies würde ich auch gerne weiterhin tun. In den Ausschüssen Finanzen und Entwicklung habe ich meine Stärken. Der Posten als Ortsvorsteher in Großziethen stellt eine besondere Herausforderung für mich und die BIS dar, denn hier wurde in der Vergangenheit aus meiner Sicht zu wenig für die Großziethener Bürger getan.
Das soll sich ändern!

Was stört mich in der Gemeinde?

Es gibt manche Dinge, die aus der Perspektive des „gesunden Menschenverstandes“ recht einfach umgesetzt werden können sollten. Leider gibt es aber immer wieder profilierungssüchtige Kommunalpolitiker, die es schaffen, davon abzulenken und mit Machtspielchen ein anderes Ergebnis erzwingen. Dies sollte unterbunden werden. Das schaffen wir nur, wenn die BIS mehr Einfluss (GV-Vertreter) erhält. Darum geht bitte wählen!

Die Nichtwähler sind übrigens die größte Fraktion! Und diese teilt sich dann proportional auf die gewählten Parteien auf. Das ist scheisse (sorry, aber ein passenderes Wort fällt mir an der Stelle nicht ein)! Und das sollte sich ändern.

Was will ich erreichen?
Ich würde gerne wieder GV-Vertreter werden und möglichst den Ortsvorsteherposten von Großziethen besetzen. Außerdem sollten wir die KiTa-Gebühren abschaffen, den Spielplatz und den Bolzplatz endlich umsetzen!

Das bring‘ ich mit ich mit!

Ich bin Dipl. Kaufmann, 52 Jahre, seit 20 Jahren Großziethener und stets in kaufmännischen Führungspositionen tätig. Der permanente Umgang mit Zahlen, das Umstrukturieren von Unternehmen und die Erfahrung, wie man mit Personal am besten umgeht, stellen die Grundlagen für die Bekleidung eines solchen Amtes dar. Die Erfahrung aus über 9 Jahren Kommunalpolitik runden mein Profil ab!

Deshalb bin ich bei der BIS

Deshalb bin ich bei der BIS

Die Unabhängigkeit der BIS von großen Parteien empfinde ich als angenehm. Es gibt bei der BIS auch keinen Abstimmungszwang zu bestimmten Beschlüssen.
Vielmehr werden die Gedanken jedes Einzelnen angehört und es wird diskutiert, so dass sich oftmals ein klares Bild ergibt und somit eine Einvernehmlichkeit für alle.
Jeder kann sich so entfalten, wie er will. Das gefällt mir an der BIS!

Ich kandidiere, um Gemeindevertreter zu werden

Ich kandidiere in erster Linie um Gemeindevertreter zu werden, ggf. auch Ortsvorsteher von Großziethen. Da ich schon zwei Legislaturperioden als Gemeindevertreter erfolgreich absolviert habe und meine Ideen und Anregungen stets Gehör fanden, konnte ich in der Vergangenheit unser politisches Umfeld positiv prägen. Dies würde ich auch gerne weiterhin tun. In den Ausschüssen Finanzen und Entwicklung habe ich meine Stärken. Der Posten als Ortsvorsteher in Großziethen stellt eine besondere Herausforderung für mich und die BIS dar, denn hier wurde in der Vergangenheit aus meiner Sicht zu wenig für die Großziethener Bürger getan.
Das soll sich ändern!

Was stört mich in der Gemeinde?

Es gibt manche Dinge, die aus der Perspektive des „gesunden Menschenverstandes“ recht einfach umgesetzt werden können sollten.

Leider gibt es aber immer wieder profilierungssüchtige Kommunalpolitiker, die es schaffen, davon abzulenken und mit Machtspielchen ein anderes Ergebnis erzwingen. Dies sollte unterbunden werden. Das schaffen wir nur, wenn die BIS mehr Einfluss (GV-Vertreter) erhält. Darum geht bitte wählen!
Die Nichtwähler sind übrigens die größte Fraktion! Und diese teilt sich dann proportional auf die gewählten Parteien auf. Das ist scheisse (sorry, aber ein passenderes Wort fällt mir an der Stelle nicht ein)! Und das sollte sich ändern.

Was will ich erreichen?

Ich würde gerne wieder GV-Vertreter werden und möglichst den Ortsvorsteherposten von Großziethen besetzen. Außerdem sollten wir die KiTa-Gebühren abschaffen, den Spielplatz und den Bolzplatz endlich umsetzen!

Das bring‘ ich mit!
Ich bin Dipl. Kaufmann, 52 Jahre, seit 20 Jahren Großziethener und stets in kaufmännischen Führungspositionen tätig. Der permanente Umgang mit Zahlen, das Umstrukturieren von Unternehmen und die Erfahrung, wie man mit Personal am besten umgeht, stellen die Grundlagen für die Bekleidung eines solchen Amtes dar. Die Erfahrung aus über 9 Jahren Kommunalpolitik runden mein Profil ab!