Gemeindeverwaltung
Am 24.05.2019 gab es das nächste Gespräch bei Frau Tomchuk und Herrn Potempa. Soviel Gastfreundlichkeit erlebt man wirklich selten. Der Kuchen kam dieses Mal von Exner, damit alle Geschäfte verdienen. Das Paar ist frisch verliebt und möchte heiraten. Die künftige Braut stammt aus der Ukraine. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Situation in diesem Land ist es sehr schwer alle notwendigen Papiere aus der Ukraine zu besorgen. Das kann man sich hier in Deutschland gar nicht vorstellen. Umso mehr ist man erschrocken, wenn man hört, dass es die größten Probleme aber bei uns in der Gemeindeverwaltung gab. Erst war der Stapel Papiere von Frau Tomchuk komplett verschwunden, dann waren es Teile davon. Obwohl die Dokumente augenscheinlich zusammengeheftet waren. Wäre grundsätzlich nicht so schlimm, wenn nicht die Gemeindeverwaltung ausschließlich Originaldokumente verlangen und akzeptieren würde. Ein verlorenes Originaldokument muss wieder sehr aufwändig in der Ukraine besorgt werden. Hier müssen wir besser werden. Und bürgerfreundlicher.
Torte
Schlechtes Busangebot
Bild Potempa
Tomchuk
Das zweite Thema war der unzureichende Busverkehr. Herr Potempa betont, wie fleißig und arbeitsam seine künftige Gattin ist. Aber ohne Bus kommt man nicht zur Arbeit. Oder regelmäßig deutlich zu spät.
ist irgendwann ein Kündigungsgrund. Wir brauchen hier ein verlässlicheres und umfangreicheres Busangebot. Ein Kernthema der BiS. Wir sind dran und verändern nach der Wahl hoffentlich die Mehrheitsverhältnisse. Dann bieten sich vielleicht auch wieder kommunalpolitische Partner, denen es ausschließlich um das Wohl der Bürger geht und die nicht aus Prinzip blockieren, weil die Vorschläge von der BiS kommen. Dem künftigen Brautpaar wurde zugesichert, dass sich die Wählergruppe BiS und der Bürgermeisterkandidat Christian Hentschel für dieses Thema stark machen werden. Prompt sprach daraufhin Herr Potempa die Einladung zur Hochzeitsfeier aus. „Sie brauchen nichts mitbringen. Kommen Sie mit Ihrer Frau und lassen Sie uns gemeinsam feiern!“, sagte er. Ich komme gerne….
 
Vielen Dank Frau Tomchuk und Herr Potempa für das wirklich nette Gespräch. Es hat Spaß gemacht.