KONSTANTIN Schulte

„Ich möchte den schwerbehinderten Menschen in der Gemeinde Schönefeld eine Stimme geben, weil ihre Belange bislang zu wenig berücksichtigt wurden. Versuchen Sie mal mit einem Rollator von der Altersresidenz in Großziethen zur Eisdiele zu gelangen. Dann wissen Sie was ich meine. In den anderen Ortsteilen sieht es nicht anders aus…“

Deshalb bin ich bei der BiS

Viele Wähler verstehen die Politiker nicht mehr. Sie werden zu Nicht- oder Protestwähler.

Es geht nicht darum, nur irgendwelche beruhigende Botschaften auszugeben, sondern den Menschen das berechtigte Gefühl zu vermitteln: Da ist eine politische Kraft, die sie repräsentiert und für ihr Fortkommen sorgt. Das Problem besteht darin, dass Politik heute eher als etwas Elitäres, Abgehobenes wahrgenommen wird, als eine Formation, die belehrend auftritt, mit erhobenem Zeigefinger. Das ist eine Optik, die der Politik nicht gut bekommt.
Auch deshalb hat Politik heute ein großes Glaubwürdigkeitsproblem.
 

Ich habe in der BiS „DEN“ Nachbarn von Nebenan getroffen, Leute, wie Du und ich.

Sie wollen in der kleinen Komunalpolitik die einen oder anderen Dinge verändern, die uns alle stören.
Deshalb habe ich mich in dieser Gruppe von Anfang an wohl gefühlt und möchte mit meinen Mitstreitern gerne den Versuch starten, das Leben in und um meiner Heimat Großziethen lebenswerter zu machen und für die Bürger die Dinge zu verändern, die im Argen liegen.

Das stört mich in der Gemeinde

 Es werden zu viele Probleme nicht angepackt, Lösungsmöglichkeiten immer wieder aufgeschoben. Gewisse Bevölkerungsgruppen, wie Schwerbeschädigte und alte Menschen, haben ebenso wenig eine Lobby in Schönefeld, wie die Hundebesitzer oder die Sporttreibenden.

Für sie muss in Zukunft mehr getan werden.
Als eine der reichsten Gemeinden in Deutschland ist es nicht zu verstehen, warum zum Beispiel ein Ort wie Großziethen zu den häßlichsten und schmutzigsten Vororten einer Großstadt gehört.


 

Was will ich erreichen?
Ich möchte mich mit meinem Wissen und meiner Lebenserfahrung gerne einbringen, pragmatisch und Schritt für Schritt um Verbesserungen ringen. Dieses möchte ich durch praktische Politik erreichen, die jeder im Alltag spürt. Und dirch gezielte Signale, die unterschiedliche Zielgruppen befriedigt, ohne sich deshalb in der Sache zu widersprechen.
 
Das bringe ich mit
Als pensionierter Verwaltungsbeamter weiß ich, wie Behörden funktionieren.
Durch meine eigene Schwerbehinderug (von Geburt an), kenne ich die Sorgen und Probleme von Gehandicapten im Alltag. Als sportbegeisterter Mensch und jahrzehnte langer Jugendtrainer und Funktionär im Fußball weiß ich genau, wo der Schuh bei den Aktiven und deren ehrenamtliche Führung drückt. Ich selbst lebe seit 1999 in Großziethen, habe zwei Hunde und bin seit 2012 der 1. Vorsitzende im größten Hundeverein des Ortes.
 
In meiner Freizeit singe ich im Großziethener Scheunenchor und bin Gründungsmitglied der Großziethener Kulturschmiede. Außerdem bin ich schon viele Jahre als Kleindarsteller und Statist im Filmbusiness unterwegs und war in vielen Kino- und Fernsehfilmen und Serien zu sehen.
 
Meine konkreten Ziele für Großziethen (/ Schönefeld) ?
 

  • Zebrastreifen au der Karl-Marx-Straße
  • Tempo 30 Zone an der Seniorenresidenz
  • freier Nutzung der Kitas insbesondere in den Einkommensgrenzen
  • Haus der Begegnung für Alte & Junge in Großziethen
  • weihnachtsliche Beleuchtung der K-M-Str, zur Adventszeit
  • Verbesserung des Nahverkehrs in Großziethen (Bus, Schulbus)
  • Hundeauslaufgebiet in Großziethen
  • Sicherung und Ausbau des Sportplatzes
  • Integrationsprogramme f.d. Ausländischen Bewohner/ Sprachkurse, Nachhilfe
  • Bau des Lärmschutzwalls auf dem Feld
  • Förderungs- & Sicherungsprogramm f.d. Großziethener Gewerbetreibende*
  • Sozialwohnungskonzept für Großziethen
  • Aufstellung von Kultur-Informationstafeln an den Ortsmittelpunkten
  • Aufstellung von Hunde-Kottütenautomaten und Entsorgungseimern im Ort
  • Verkehrsberuhigung der K-M-Str. und Rudower-Str./Großziethener Chaussee
  • Begrünungs-und Pflegeplan für versch. Straßen (Schwarzer Weg usw.)
  • Ausbau und Verbesserung der Mobilfunknetze und Breitbandausbau