Hohe Mietpreise für Neubauwohnungen in Schönefeld

Insbesondere im Ortsteil Schönefeld entstehen mit Blick auf die Inbetriebnahme des BER tausende von neuen Wohnungen.

Die Anfangsmieten betragen ca. 11,- € kalt/14,20 € warm. Das ist eine Menge Geld, auch wenn die Neubauwohnungen es sicherlich wert sind. Für Senioren, Berufsanfänger oder junge Familien sind diese Mieten nicht bezahlbar. Verfügbare Altbau- oder Bestandswohnungen sind in der Gemeinde rar.

Wohnungsgenossenschaften sind eine Lösung
Es muss hier auch Modelle geben, bei denen mittlere und untere Einkommensgruppe nicht nur für die Miete arbeiten gehen. Möglichkeiten ergeben sich z.B. durch Wohnungsgenossenschaften. Beim genossenschaftlichem Wohnen ist man nicht nur Mieter sondern auch Mitglied. Mit den Mietern wird nicht Gewinn für den Investor erwirtschaftet, sondern mit den Mitgliedern der Genossenschaft für die Mitglieder. Dabei haben die Mieter ein Mitspracherecht als Mitglied. Die Genossenschaft orientiert sich wiederum an den Interessen der Mitglieder. Ein Wechsel in kleinere Wohnungen im Alter oder in größere Wohnungen bei Familienzuwachs ist unkompli-ziert möglich. Die Mieten bewegen sich unterhalb der Marktpreise. Genossenschaften streben bei laufenden und neuen Projekten lediglich eine Rendite von 5% an (bezogen auf die Nettokaltmieten). Diese Rendite wird, nach Be-schluss der Genossenschaftsversammlung, vollständig in die Instandhaltungsrücklage eingestellt, d.h. der Über-schuss dient der Substanzpflege. 

Wohnungsfürsorge
Denkbar ist auch, dass die Überlassung von Baugrund-stücken an eine öffentliche Förderung gebunden wird. Diese beschränkt den Mieterkreis auf einkommens-schwächere Haushalte für einen Zeitraum von 20-25 Jahren. (Mietpreisbindung je nach Förderungsumfang und Struktur). Die gezielte Aquisition von zukünftigen Bediensteten der mittleren Laufbahn in die Mieterstruk-turen beinhaltet eine Reallohnsteigerung durch geringe Mieten und somit eine langfristige Bindung im lokalen Dienstverhältnis. 

Sie haben Fragen oder Ideen zu unserer Gemeinde? Schreiben Sie mir gerne an dieser Stelle.

Als Ihr neuer Bürgermeister möchte ich, dass der Mensch endlich wieder im Mittelpunkt steht. Dafür benötige ich Ihre Stimme. Welche Idee haben Sie für unsere Gemeinde? Schreiben Sie sie mir unter dem Motto:

"Meine beste Idee!"

Scroll to Top